Kinesiotaping

Kinesiologiches Taping wurde von dem japanischen Arzt Dr.Kenzo Kase in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt.

Das Hauptziel ist es, körpereigene Heilungsvorgänge, mittels eines speziellen elastischen und farbigen Tapes,in individuell abgestimmter Anlagetechnik,zu fördern.

Das Kinesiologische Tape ist den Eigenschaften der Haut nachempfunden und schickt dadurch “positive” sensorische Informationen in den Körper.

Am ehesten zu Vergleichen mit der Hand, welche wir instinktiv auf schmerzhafte Stellen legen.

In den ersten Jahren wurden vor allem Spitzensportler nach Verletzungen mit dieser einfachen aber effektiven

Methode betreut,inzwischen haben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten entwickelt welche weit über die

reine Schmerz- und Trauma-Behandlung hinausgehen.